Pellet/Scheitholz

Die natürlichen Vorkommen von Erdöl und Erdgas werden knapper und die Preis steigen. Bei der Verbrennung von Erdöl bzw. Erdgas wird CO2 freigesetzt welches zur Klimawandlung führt. Mit den richtigen, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Biomassen-Heizsystemen sparen Sie nicht nur bares Geld sondern schonen gleichzeitig die Umwelt. Der CO2 Anteil der bei Verbrennung von Holz entsteht wird beim Absterben der Biomasse sowieso freigesetzt man spricht von einer CO2 neutralen Verbrennung.

Pelletheizung

Holzpellets bestehen zu 100 % aus naturbelassenem Holz. Sie entstehen als Nebenprodukt der holzverarbeitenden Industrie.
Sowohl die Lagerung als auch die Handhabung von Pellets sind leicht und sauber. Holzpellets besitzen einen hohen Heizwert – 2 kg Pellets entsprechen dabei ca. 1 Liter Heizöl. Pufferspeicher sind dank modernster Feuerung.- und Regelungstechnik bei Pelletheizungen nicht erforderlich.

Holzvergaserheizung

Sie sind für die Verbrennung von naturbelassenem Scheinholz konzipiert. Die Kombination mit einer Öl.- oder Gasheizung ist möglich. Auch die alleinige Beheizung eines Hauses ist mit einer Holzvergaserheizung möglich. Pufferspeicher mit mindestens 55 Liter Wasserinhalt pro KW sind erforderlich.

Wassergeführte Kaminöfen

Sind ebenfalls für die Verbrennung von Scheitholz konzipiert. Neben der Erwärmung des Raumes wird über ein Wärmetauscher, ein nicht unerheblicher Teil der überschüssigen Wärme, die sonst über den Schornstein entweicht für die Warmwasser.- und Heizungsunterstützung genutzt. Deswegen sind Wassergeführte Kaminöfen Ideal für die Unterstützung herkömmlicher Gas.- und Ölheizungen.